zan_dem_iran@hotmail.com        Womens of 8 March Organization (Iran, Afghanistan)
   
Sunday 17th of December 2017
  العودة   Germany
Gerechtigkeit kann nur durch den Sturz des islamistischen Regimes im Iran erreicht werden!

Gerechtigkeit kann nur durch den Sturz des islamistischen Regimes im Iran erreicht werden!

Zum 29. Jahrestag des Massakers an politischen Gefangenen im Iran

Ein Überblick über die 39 Jahre währende Herrschaft des islamistischen Regimes im Iran zeigt, dass Unterdrückung, Mord und Hinrichtungen wesentliche Teile dieser Machtmaschinerie bilden. Doch die barbarische Ermordung von Militanten, Revolutionären und Kommunisten in den 80ern und besonders im Sommer 1988 war das berüchtigtste Beispiel dieser Maschinerie.

Trotz der massiven Anstrengungen des islamistischen Regimes die Spuren dieses Blutbades auszulöschen, konnten die Gefängnismauern, die Massengräber, die Einschüchterungen der Familien und überlebenden Gefangenen die Wahrheit des schrecklichen Gemetzels verdecken.

„Bewegung für Gerechtigkeit“ wird der Kampf der Leute genannt, die versuchen das Massaker an den politischen Gefangenen durch das islamistische Regime zu veröffentlichen und die Verantwortlichen an diesem schrecklichen Verbrechen vor Gericht zu bringen. Trotz des Schweigens der imperialistischen Mächte, ihrer Medien und sogar der Menschenrechtsorganisationen schaffte es diese Bewegung getragen durch den Widerstand der Familien der Ermordeten und revolutionären und fortschrittlichen Aktivisten das schreckliche Verbrechen aufzudecken. Später ging es gegen die Zerstörung und Säuberung der Massengräber (besonders in Khavaran, nahe Teheran). Die „Bewegung für Gerechtigkeit“ wurde zu einem wesentlichen Teil der Studenten-, Frauen- und revolutionären Bewegung im Iran.

Die Bewegung für Gerechtigkeit verfolgt nicht nur juristische Ziele. Die Pflichten der Bewegung können nicht an staatliche Stellen weitergegeben werden. Um die Ziele der Bewegung zu verwirklichen, muss sich auf die Massenbasis verlassen werden, Aufmerksamkeit muss geschaffen werden und die Ziele derjenigen, die beim Massaker ums Leben kamen müssen weiterverfolgt werden.

Die „Bewegung für Gerechtigkeit“ kann wachsen und zu einem tief verwurzelten Kampf werden, wenn sie Solidarität anderen progressiven Bewegungen entgegenbringt. Besonders die Solidarität mit der Frauenbewegung und die Anerkenntnis der Unterdrückung der Frauen in der Machtarchitektur des Islamischen Regimes in Iran ist hier von Bedeutung. Durch den Massenhaften Kampf gegen den Schah bis 1979 gab zum ersten Mal in der Geschichte des Landes Frauen als politische Gefangene. Unterdrückung, Einschüchterung, Folter und die Hinrichtung weiblicher politischer Gefangener spielten eine sehr wichtige Rolle in der Etablierung und Festigung der Machtbeziehungen im frauenfeindlichen islamischen Regime im Iran.

Die Frauenbewegung muss die Bewegung für Gerechtigkeit als Teil ihres Kampfes gegen das islamische Regime im Iran verstehen. Dieses System hat eine tiefgreifende patriarchale Struktur und funktioniert nicht nur auf Basis von geschlechtsspezifischer Diskriminierung, sondern basiert auch darauf, die vernachlässigsten, niedersten, hilflosesten, unterdrücktesten Frauen zu zerstören. Es gibt keine Medien und keine Plattformen die die Schärfe dieser Angriffe denen diese Frauen ausgesetzt sind zeigen. Aus diesem Verständnis müssen wir die „Bewegung für Gerechtigkeit“ wiederbeleben. Wir müssen Bücher und Zeitungen veröffentlichen, Seminare und Gedenkveranstaltungen abhalten. Wir müssen das Gedenken wieder in die Öffentlichkeit und auf die Straßen bringen, ständig über die Fakten und Wahrheiten des Massakers diskutieren und die Organisatoren, Anstifter und Täter enthüllen…

Es ist nötig, die „Bewegung für Gerechtigkeit“ weiterzuschieben, um eine andere Zukunft zu gestalten und das reaktionäre Islamische Regime im Iran zu stürzen. Dies ist der einzige Weg zu wahrer Gerechtigkeit und die einzige Garantie eine Wiederholung dieser Verbrechen zu verhindern: Eine Bewegung, die darauf abzielt eine Gesellschaft aufzubauen, wo nicht nur niemand für seine Ideen unterdrückt, eingesperrt gefoltert oder umgebracht wird für seine Ideen, sondern für abweichende Ideen unterstützt wird, um die Wahrheit zu entdecken und Bewusstsein zu verbreiten.

 

 

Frauen Organisation 8. Mars (Iran- Afghanistan)

September 2017

 

www.8mars.com

8mars.br@googlemail.com

https://facebook.com/8Mars.org

 
 تعداد صفحه: 3  تعداد رکورد;: 47  صفحه: 1 1    2    3   
 
  سازمان زنان 8 مارس (ايران - افغانستان)  © *** 2017 - 1998   8mars.com   *** استفاده از مطالب سايت هشت مارس با ذکر ماخذ آزاد می باشد٠